Tag 20 – Mornington Peninsula

Regenwetter! Wat´n Schiet, nach fast 40°C gestern nun noch knappe 20°C und Schauer! Das können wir ja gar nicht gebrauchen. Die geplante Delfintour wurde dann auch abgesagt (vom Veranstalter), weil auch noch stürmische See erwartet wurde. War dann zwar nicht der Fall, aber wir mussten umplanen. Wir haben uns Sorrento etwas genauer angesehen, erst mal über den “Millionaires Walk”. Da geht man, weil es irgendwie ein öffentlicher Weg geblieben ist, praktisch durch die Gärten der Reichen, die ihre Villen direkt ans Meer gebaut haben.

Blick vom Millionaires Walk über die Küste mit Privatstegen und -stränden.
In der anderen Richtung dann die Villen mit den winzigen Vorgärten.

Das war ein netter Spaziergang, da war es auch noch weitgehend trocken. Sorrento selbst geht für einen Bummel auch in Ordnung. Riesenmuffins dort!

Dann wollten wir noch ein bisschen an der südlichen Küste rumschnuppern, also zum Ozean hin. Da ist es natürlich rauer, und die Erosion ist wieder am Werke.

Die London Bridge, gab es an der Great Ocean Road auch schon mal..

Zur London Bridge haben wir noch einen kleinen Spaiergang gemacht, aber dann wurde es doch ziemlich ungemütlich. 4-Uhr-Tee ist angesagt!

Eine Antwort auf „Tag 20 – Mornington Peninsula“

  1. Dekadent, da am Millionaire’s Walk!
    Und hey, ein schlechter Tag von 20 ist jetzt auch nicht so wild! Hier in Rostock haben wir die Sonne seit bald zwei Wochen nicht mehr gesehen, haha. Aber ihr scheint ja auch trotzdem was Nettes unternommen zu haben.
    Macht ihr die Delfintour dann morgen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.