Tag 9 – Vom Barossa Valley zum Lake Albert

Bevor wir das Barossa-Tal verlassen haben, mussten wir natürlich noch bei einem Weingut vorbeischauen. Dicht bei unserer Unterkunft liegt Chateau Tununda. Für eine Weinprobe war es einfach zu früh, aber ein paar Flaschen haben wir für unterwegs eingepackt.

Chateau Tununda – Weinanbau ist hier definitiv kein Zuschussgeschäft

Dann ging es die verhältnismäßig kurze Strecke von knapp 170 km zum Lake Albert. Wir waren schon gegen 1 Uhr da, die Unterkunft aber schon bezugsfertig. Hier ist ein echtes Vogelparadies!

Der australische Pelikan
Ein weißer Ibis

Außerdem jede Menge weiße Kakadus, die gerade über uns in Schwärmen ein Höllenspektakel veranstalten!

Zeit für Entspannung war auch noch. Zur Unterkunft gehören auch zwei Kajaks. Die riefen nach Benutzung.

Dümpeln in der Sonne auf dem Lake Albert.

Gegrillt haben wir auch noch. War da nicht irgendwas mit Januar?

Der Abschluss eines harten Tages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.