Tag 4 – Adelaide Hills

Australien riecht anders und klingt anders als gewohnt, jedenfalls hier in der Gegend um Adelaide. Der andere Geruch kommt von den Eukalyptusbäumen und ist sehr angenehm. Der andere Klang kommt von der Vogelwelt – das Gepiepe und Gezwitschere sind hier mehr Urwaldgeräusche. Kreischen der Kakadus, Flöten der Flötenvögel, Quietschen der Loris und Lachen der Kookaburras.

Der lachende Hans

Heute war Naturtag. Erst zum Woorabinda-Lake (da war u.a. der lachende Hans), dann zum Belair National Park. Eine unlaubliche Vogelwelt hier! Wie viele verschiedene Arten, und wie bunt! Und mitten im Wald stand dann auch das erste Känguruh und beäugte uns misstrauisch. Einen Koala haben wir trotz der vielen Eukalyptusbäume noch nicht gesehen.

Das erste Beuteltier

Später am Tag noch auf den Mount Lofty mit grandioser Aussicht über Adelaide bis auf das Meer. Und am Ende nach Hahndorf – da sind viele deutsche Auswanderer hin, und so kann man da Schweinshaxe und ähnlich Dinge en masse bekommen.

Typisch Hahndorf. Aber ein nettes kleines Städtchen.

2 Antworten auf „Tag 4 – Adelaide Hills“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.