Tag 3 – Adelaide und Adelaide Hills

Der erste Urlaubstag nach der Ankunft. Etwas außerhalb von Adelaide sind wir in den Cladich Pavilions sehr nett und inmitten von Grün untergebracht.

Die Unterkunft

Nach einer kurzen Tour in die Natur, wobei einem unter anderem dies

Was ist das wohl?

über den Weg lief, ging es durch Adelaide. Links fahren in der Großstadt! Alles kein Problem, wenn sich nicht jemand gedacht hätte, wenn wir das Lenkrad schon nach rechts bauen, dann vertauschen wir gleich auch noch Blinker und Scheibenwischer.

Adelaide hat uns gut gefallen, eine sehr grüne und für eine Großstadt übersichtliche und ruhige Stadt.

Als Nachtrag von gestern hier noch ein paar Bilder.

Andrea vor dem Stadion
Ein Mix aus Moderne und Altem – hier ein Beispiel aus der Rundell Street, der Einkaufsmeile in Adelaide.
Ebenfalls in der Rundell Street diese coole Fassade. Wird jeden Abend mit LED´s in buntem Wechsel angeleuchtet.

Tag 2 – Hongkong und Adelaide

Ja, eine lange Reise war es, einen Tag 1 haben wir dadurch praktisch nicht gehabt. Aber nun sind wir da! Gerade in den Cladich Pavilions angekommen und ich muss gleich raus, weil der Sternenhimmel unwiderstehlich aussieht! Danach werden wir wohl nur noch ins Bett fallen.

Tag 0 – Frankfurt

Ja, Tag 0 gibt es auch. Heute ging es nämlich nur bis Frankfurt Flughafen, und nun sind wir gut im Hotel angekommen. Morgen gegen 12 geht unser Flug nach Hongkong, das wäre morgens (3 Uhr aufstehen) von Bremen zu stressig geworden. Es folgen ja mit kurzer Unterbrechung über 20 Stunden Flugzeit. So schlafen wir aus, frühstücken in Ruhe und dann geht es in den Flughafen. Ausgeruht und voller Tatendrang auf die große Reise.

Tag -1

Morgen geht es los, zunächst nur mit der Bahn nach Frankfurt. Die Idee, wie es nach Melbourne weitergehen soll, ist jetzt klar: eine Rundreise durch Tasmanien und danach Sydney und von dort zurück. Es wird aber noch etwas dauern, bis das umgebucht ist und entsprechende Unterkünfte gefunden sind. Also starten wir ins Ungewisse – ist aufregend, hat aber auch einen gewissen abenteuerlichen Charme.

Umplanung

Nun ist es soweit – zwischen Melbourne und Sydney geht wirklich nichts mehr. Uns tun die Australier und die Natur dort unendlich leid, und eigentlich wollte ich das nicht noch dadurch verschlimmern, dass nun auch noch die Touristen ausbleiben. Aber die Situation dort ist tatsächlich so, dass man in diesem Jahr das Gebiet schon aus Sicherheitsgründen meiden sollte. Wir werden recht spontan ab Melbourne etwas umplanen, sehr wahrscheinlich nach Tasmanien. Die nächsten Tage wird das festgelegt. Für uns ist das nun doch eine Erleichterung, wir können der Tour wieder etwas entspannter entgegensehen.

Die Buschbrände

Die Brände in Australien machen uns natürlich auch etwas nervös. Auf jeden Fall ist der erste Teil der Reise aber nicht betroffen. Für die Fahrt von Melbourne nach Sydney ist momentan auch noch alles gut. Nur die Rückfahrt an der Küste muss eventuell geändert werden. Wir haben aber einen sehr um uns besorgten Reiseveranstalter, der uns bei Bedarf auch kurzfristig mit Änderungen der Route unterstützen wird.

Carstens Reiseblog

Bald geht es los – am 12.1. starten wir Richtung Australien, für knappe sechs Wochen.

Falls ich unterwegs Lust verspüre, werde ich hier einige Fotos und Eindrücke von unterwegs einstellen.

Unsere Reise führt uns von Adelaide über die Flinders Ranges, dann runter über die Grampians nach Melbourne. Von dort geht es durch die Berge über Canberra nach Sydney und dann über die Küste wieder zurück nach Melbourne.